SAP Fiori Header

SAP FIORI

Was ist SAP Fiori?

SAP Fiori ist eine neuartige Benutzeroberfläche der SAP, die mit ihrem intuitiven und benutzerfreundlichen Design besticht. Die Technologie mit Responsive Design erlaubt es, Transaktionen auf verschiedensten Endgeräten individuell darzustellen – und das ganz ohne separate Anpassung. Zugänglich sind diese Transaktion per Weboberfläche im Browser oder als native Apps auf mobilen Geräten (Smartphone, Tablet, PC, Handheld). Hierdurch können Prozesse mobil gesteuert und Informationen überall abgefragt werden. Durch die von SAP zur Verfügung gestellten Tools sind kürzere Implementierungszyklen und einfache Erweiterbarkeit der Applikationen gegeben.
Die rollenbasierten Oberflächen, die SAP Fiori mit sich bringt, reagieren dynamisch auf den Aufgaben- bzw. Geschäftsbereich des Benutzers und können von diesem auch personalisiert und vorkonfiguriert werden. Ermöglichen Sie Ihrem System mit SAP Fiori den nächsten Schritt zu höherer Effizienz, mehr Flexibilität und besserer Benutzerzufriedenheit.

SAP Fiori - Aus welcher Motivation heraus entstand das Konzept?

Lange Zeit stand nicht der Nutzer im Mittelpunkt eines Anwendungsentwurfs. Vielmehr versuchten Softwareunternehmen durch die Implementierung von möglichst vielen Funktionen und Features einen Innovationsvorsprung gegenüber Mitbewerbern zu erzielen. In letzter Zeit erfährt diese Sichtweise jedoch eine zunehmende Veränderung. Der Weg zum Erfolg wird heutzutage nicht mehr in der Antwort auf die Frage gesehen, welche Fülle an Funktionen den Kunden geboten werden müssen, sondern darin, was der User eines Produkts letztlich benötigt, um eine spezifische Aufgabe zu erledigen und ein gewisses Ziel zu erreichen.
SAP Fiori kann demnach als Antwort der SAP auf diesen Markttrend gesehen werden. SAP Fiori ist somit keine neue Anwendung oder Anwendungsgruppe, sondern die neue Art, wie Anwendungen bei SAP implementiert werden, welchen Geist sie besitzen und wie diese Apps mit dem Anwender kommunizieren, um ihn bei seiner täglichen Arbeit zu unterstützen. 

Vorteile von SAP Fiori?

Die Grundsätze von SAP Fiori auf einen Blick

Damit die oben erwähnten strategischen Ziele erreicht werden können, wurden für SAP-Fiori-Anwendungen folgende fünf Grundsätze definiert:

Grundsätze Fiori

Komplexe Transaktionen werden zu aufgabenorientierten Teileinheiten heruntergebrochen. Es werden dem Anwender nur die Funktionen angeboten, die für das erfolgreiche Abarbeiten eines Arbeitsschritts benötigt werden und seiner Rolle entsprechen. Durch diese Reduzierung der Möglichkeiten einer Anwendung wird der Fokus bei der Arbeit ganz neu gesetzt: Der Anwender ist nicht mehr durch x verschiedene Möglichkeiten abgelenkt, sondern kann sich auf die Abarbeitung eines konkreten Anwendungsfalls konzentrieren.

SAP-Fiori-Anwendungen können sowohl im Browser auf einem mobilen Endgerät (Smartphone, Tablet oder gar Smartwatch) als auch auf einem normalen PC dargestellt werden. Der Entwickler muss sich dabei nur an verschiedene Designregeln halten. Das darunterliegende UI-Framework bietet von Haus aus die Möglichkeit des Responsive Webdesigns.

Anwendungen werden unter SAP Fiori nicht mit Funktionen ausgestattet, die nicht zwingend für das Abarbeiten eines Anwendungsfalls benötigt werden. Hierzu definiert SAP Fiori das sogenannte 1-1-3-Szenario. Dies bedeutet, dass ein Anwender mit einer SAP-Fiori-Anwendung genau einen Anwendungsfall bearbeitet – und das auf einem von drei möglichen Screens.

Anwendungen, die den SAP-Fiori-Richtlinien entsprechen, zeichnen sich für die Anwender auch durch eine standardisierte Oberflächengestaltung aus. Dies wird durch definierte konzeptionelle Applikationstypen und Interaktionsmuster sichergestellt. Ein konzeptioneller Applikationstyp definiert das gesamte Layout der Anwendung. So wird beispielsweise darüber definiert, ob eine Anwendung eine Master-Detail-Ansicht nutzt oder ob jeweils ein Screen den Bildschirm komplett ausfüllt. Über die Nutzung von Interaktionsmustern definieren sie beispielsweise, wie der Aufbau und das Layout eines Bildschirms aussehen sollen, der zur Datenerfassung vorgesehen ist. Durch diese Vorgaben findet sich der Anwender schnell zurecht und kann sich auf die Nutzung der Anwendung konzentrieren.

SAP-Fiori-Anwendungen sollen gemäß den neuen Designvorgaben ansprechend und intuitiv sein. Der Anwendungsprozess muss klar durch die Anwendung abgebildet werden. Man könnte salopp formulieren, dass die Anwendung den Anwender „anspringen“ muss; er muss Lust verspüren, mit der Applikation zu arbeiten.

Weiterführende Informationen

Sollte an dieser Stelle Ihr Interesse geweckt worden sein, zögern Sie nicht, Kontakt mit uns aufzunehmen oder schauen Sie auf unseren Seiten Mobile Applikationen und  Logistikkennzahlen und Dashboards vorbei. Dort erhalten Sie weitere Informationen bezüglich SAP Fiori und den verschiedenen Anwendungsmöglichkeiten. Es lohnt sich! 

FAQ ZU SAP FIORI

SAP Fiori ist das neue Designkonzept der SAP und liefert eine benutzerfreundliche und intuitiv bedienbare Oberfläche für Business-Applikationen. Entwickelt wurde SAP Fiori, um die Anwender und deren Bedürfnisse in den Fokus zu setzen und mit Hilfe von einfachen, personalisierten und von jedem Endgerät aus zugreifbaren  Apps das tägliche Arbeiten der Nutzer zu erleichtern und ein verbessertes Nutzererlebnis (User Experience) zu schaffen.

SAP Fiori vereint die folgenden 5 Grundprinzipien:

  • Rollenbasiert
  • Responsives Webdesign
  • Einfachheit
  • Kohärent/stimmig
  • Ansprechend

SAP Fiori bringt einige Vorteile mit sich, z.B. benutzerfreundliche Bedienbarkeit, responsive Webdesign, rollenbasierte Funktionalitäten, Steigerung der User Experience, effektivere Nutzung von Ressourcen aufgrund von erhöhter Transparenz und dem Fokus auf das Wesentliche, erhöhte Produktivität und viele mehr. 
Aber welchen konkreten Nutzen bringt SAP Fiori Ihrem Unternehmen in der heutigen Zeit?
Die heutige Zeit steht ganz im Zeichen der Digitalisierung. Themen wie Industrie 4.0, Internet of Things (IoT) oder Big Data sind allgegenwärtig und beeinflussen schon lange die Strategieplanungen vieler Unternehmen. Bei der visuellen Umsetzung der Kerngedanken dieser Zukunftsprojekte nimmt SAP Fiori eine zentrale Rolle ein. SAP Fiori Apps ermöglichen mobiles Arbeiten, unabhängig von Zeit und Ort, und helfen somit dabei, Prozesse in Ihrem Unternehmen zu optimieren und Arbeitsabläufe effizienter zu gestalten.
Wie der Nutzen für Ihr Unternehmen konkret aussehen könnte, kann selbstverständlich nicht verallgemeinert aufgelistet werden, da dies stark von Ihren Prozessen und Unternehmenszielen abhängt.
Zögern Sie nicht, diesbezüglich Kontakt mit uns aufzunehmen. Zusammen mit Ihnen schauen wir uns Ihre Unternehmensstruktur an und beraten Sie gerne!

Hinter jeder Fiori Applikation befinden sich in der Regel Transaktionen, welche per Mausklick in der App nach und nach entsprechend ausgeführt werden. Eine App und die damit bereitgestellten Funktionen spiegeln demnach im Endeffekt eine Abfolge von aufgerufenen Transaktionen wider. Was hier problematisch werden könnte und zwingend berücksichtigt werden muss, ist die Tatsache, dass nicht alle gängigen Funktionen und Transaktionen aus den verschiedenen SAP-Modulen mit SAP Fiori abgebildet werden können. Wie oben erwähnt sind Einfachheit und intuitive Bedienbarkeit Grundprinzipien von SAP Fiori , was zwangsläufig zur Folge hat, dass die entsprechenden Apps möglichst schlank gehalten werden und keine allzu komplexen Dialogführungen aufweisen sollen.
Der Way to Go liegt darin, den Fokus auf die Anwender zu legen und nicht darin, sämtliche Funktionen und Features in einer App zu implementieren. Die Herausforderung besteht nun also darin, die richtige Balance zu finden. Wir von der Priotic helfen Ihnen dabei, alle für Sie relevanten Prozesse mit SAP Fiori abzubilden und dabei Einfachheit, Performance und Effizienz zu kombinieren.

Generell kann festgehalten werden, dass sich hinter jeder Fiori App im Prinzip zwei Komponenten verstecken: Die Nutzeroberfläche (Frontend) und die zugrundeliegenden Daten bzw. der Datenservice (Backend).
Die Entwicklung des Frontends basiert auf der Oberflächentechnologie SAPUI5, einem Framework, das auf HTML5, CSS3 und JavaScript zurückgreift und gängige Standards und Templates für die Frontend-Entwicklung enthält und implementiert. Aufgrund des responsiven Webdesigns und der daraus resultierenden Kompatibilität mit sämtlichen Endgeräten ist SAPUI5 optimal für die Entwicklung von modernen Business-Apps geeignet.
Um die Daten aus dem Backend an das Frontend zu übermitteln, werden im sogenannten SAP NetWeaver Gateway Client (Transaktion SEGW) entsprechende Webservices angelegt. Die Kommunikation erfolgt dabei  über das weit verbreitete und erprobte Open Data HTTP-Protokoll (OData). OData-Services fungieren demnach als Schnittstelle zwischen dem UI-Frontend und dem SAP-Backend und regeln den Datenzugriff und Datenaustausch.